Beyond Plant Blindness

Beyond Plant Blindness geht auf das gleichnamige pädagogische, künstlerische und botanische Projekt zurück, das zwischen 2015 und 2018 von einem Kernteam von Forschern – den Künstlern Bryndís Snæbjörnsdóttir & Mark Wilson und den Botanikerinnen und Wissenschaftlerinnen Dawn Sanders, Eva Nyberg und Bente Eriksen – durchgeführt wurde. Das Team erforschte den kulturellen Zustand der „Pflanzenblindheit“ und erörtert, wie künstlerische, wissenschaftliche, philosophische und pädagogische Erzählungen verschmelzen, um Pflanzen auf neue und bewegende Weise zu verstehen.

Die Arbeit von Snæbjörnsdóttir/Wilson nahm während der Projektlaufzeit mehrere Formen an und wurde 2017 als drei Interventionen/Installationen in Botaniska, dem Botanischen Garten in Göteborg, Schweden, öffentlich vorgestellt. In enger Zusammenarbeit mit Pflanzenbiologen und Pflanzenjägern untersuchten die Künstler die weitläufige Herkunft spezifischer „exotischer“ Pflanzen innerhalb der Gärten und erforschten das historische und geheimnisvolle Vorkommen einer bald ausgestorbenen Grasart und deren außergewöhnlichen Lebenszyklus.

Mit Texten von Mark Wilson, Bryndís Snæbjörnsdóttir, Dawn Sanders, Bente Eriksen, Lynn Turner, Giovanni Aloi, Ramsey Affifi & Olof Gerdur Sigfúsdóttir.

 

Beyond Plant Blindness

 

Beyond Plant Blindness

 

Beyond Plant Blindness