Depeschen

Diese Publikation nimmt selbst in Gestaltung und Materialität die Form einer Tageszeitung an. Annähernd in Originalgröße bildet sie einen Großteil der Collagen ab. Das Rohmaterial dieser Collagen waren selbst Zeitungsfotos, Ausschnitte aus Tageszeitungen. So schließt sich ein Kreislauf: die geklebten Bilder werden wiederum zu Nachrichten, die es zu verbreiten gilt. Sie weisen hin auf die Gefährdungslage der traditionellen Druckmedien, indem sie ihre Fragilität demonstrieren.

Depeschen sind Eilnachrichten im atemlosen Geschäft der Presse. Sie berichten von Tagesereignissen. Je kürzer sie gefasst sind, je schneller sind sie zu bereifen. Doch diese Collagen bewegen sich genau in die andere Richtung. Der lange Weg führt über Schneide- und Klebevorgänge, Anfeuchtungs- und Trocknungsprozeduren bis zur Formfixierung. Kurz und trocken wie eine Eilmeldung sind sie in Wirklichkeit ein Resultat der Verlangsamung.

 

Schneider_01

Schneider_02

Schneider_03

Schneider_04

Schneider_05

Schneider_06

Schneider_07

Schneider_08

Schneider_09